Oktober 13, 2008

Wayang Kulit

Wayang Kulit Jakarta
Ulla schaut sich in den verbleibenden zwei Tagen bis zur Eröffnung des Ubud Writer- und Readerfestivals um, und entdeckt auch bei ihrem zehnten Besuch in Bali noch Neues - und damit ist nicht unbedingt die Rolex Kopie gemeint, die sie gestern auf dem Markt erstanden hat. In ihrem heutigen Beitrag beschäftigt sie sich mit dem bekanntesten Wayang, dem Wayang Kulit. Mit Wayang werden in Indonesien Figuren bezeichnet, mit denen religiöse, traditionelle Puppenspiele durchgeführt werden. Ulla weiss darüber mehr zu erzählen - und ficht dabei ihre bekannten Kämpfe mit den Widrigkeiten des Lebens hier aus.

Beim Wayang Kulit werden Geschichten von Göttern und Dämonen, mit aus Leder geschnittenen und gestanzten Figuren, auf eine Leinwand gezaubert. Es sind eigentlich die Schatten der Stabfiguren, die uralte Mythen lebendig werden lassen und das normalerweise über Stunden hinweg. Alte Balinesen kennen sie alle auswendig.

Das Spiel wird von einem immer dramatischen Sprecher und lauter Musik von Bambusinstrumenten begleitet. Da ich bis jetzt die Befürchtung hatte, während einer der stundenlangen Vorstellungen einzunicken, was mir doch sehr unhöflich erscheint, habe ich mich trotz Neugier noch zu keinem Wayang Kulit getraut.

Wayang Kulit BaliIn Jakarta war ich im angeblich grössten Puppenmuseum. Es ist in Old Batavia am alten Rathaus, in einem mit holländischen Giebeln versehenen Kolonialgebäude untergebracht. Mir wurde dort, in Ermangelung weiterer Besucher, ausführlich erklärt und gezeigt, wie aufwendig die Stabpuppen hergestellt werden und das hat mich noch neugieriger gemacht.

In Ubud gibt es nun eine "vereinfachte" Vorstellung für Leute wie mich. Für umgerechnet vier Euro war ich dabei. Eine Extraerklärung bekamen die Zuschauer dazugeliefert.

Hinter einem weissen, glatt gespannten Tuch wurde eine Fackel angezündet. Als sie nach ca. 20 Minuten richtig kräftig brannte, begann das Spiel. Zuerst wurden die beteiligten Charaktere vorgestellt. Rechts waren die Bösen, links die Guten. Die Geschichte war von Anfang an klar. Gut gegen Böse und Gut gewinnt, aber erst nach einem sehr langen erbitterten, lauten Kampf, der sich gleichzeitig unter meinem Stuhl zwischen einem Schwarm Moskitos und meinen Beinen abspielte. Bei meinem persönlichen Kampf, trugen die Moskitos trotz Autan den Sieg davon. Ich flüchtete noch vor der Siegesfeier, in die, dem Theater angeschlossene Galerie. Ich sah mir dort zwar geschlagen, aber in Ruhe die Helden des Wayang Kulit nochmals in Ruhe an.
Sampai jumpa lagi Ulla

Das Wayamg Kulit wird in Ubud fast täglich aufgeführt, kann in besseren Unterkünften direkt bei der Rezeption gebucht werden und ist auch Bestandteil der Bali Rundreisen.

Keine Kommentare: