Juli 29, 2008

Bali lebt auf

0807touristarrivalsall1half.jpg
'Es ist nicht nötig in Bali im voraus zu reservieren’, so zitiert Andrea aus Wien ihre Freundin in einem Gespräch mit anderen Gästen der Ladybamboo Villa in Ubud. ‘Als diese vor zwei Jahren hier war hat sie überall etwas gefunden und meist günstiger als per Reisebüro oder auf dem Internet’. Der Einspruch des Manager, dass dies vor zwei Jahren war bleibt unerhört. Vielleicht überzeugen da ein paar Zahlen. Sie zeigen, dass in dem ersten Halbjahr 2008 fast 25% mehr Ankünfte von Ausländern auf Balis einzigem Internationalen Flughafen Ngurah Rai zu verzeichnen waren als im Vorjahr - und sogar knapp über 67% mehr im Vergleich zu der Zeit als die Freundin von Andrea Bali besuchte. Times they are changin' in Balis Tourismusindustrie. Und auch die Ankünfte aus Europa machen da kaum eine Ausnahme...
Schon so mancher Möchte-Gern-Bali-Tourist hatte in diesem Sommer schon die Erfahrung am eigen Leibe machen müssen: Kein Ticket nach Bali erhältlich. Grund ist die stark gestiegene Ticket Nachfrage nach Bali.

Während im letzten Juni nur zwischen fünf- und sechstausend ausländische Urlauber pro Tag hier ankamen waren es im gleichen Zeitraum in diesem Jahr nach Aussagen von Dewa Puti Kramas von der Flughafenbetreibergesellschaft Angkasa Pura schon fast 7500 Neuankömmlinge. Auch die Ankünfte aus Deutschland haben stark zugenommen. Waren im Jahr 2003 nach der ersten Bali Bombe nur noch rund elf Tausend Deutsche im ersten Halbjahr hier angekommen so kamen in diesem Jahr schon fast wieder so viele Deutsche hier an wie vor den tragischen Ereignissen in Kuta im Oktober 2002. Einsam an der Spitze was die Zunahme an Touristen hier angeht sind allerdings die Russen, fast 91% mehr als im letzten Jahr haben in der ersten Hälfte 2008 unsere kleine Insel besucht. Wer an mehr Zahlen interessiert ist mag sich diese Tabelle in der Vergrösserung anschauen.:

1 Kommentar:

bali hat gesagt…

Ja, die Besucher für Bali waren in der letzten Zeit steigend. Die Probleme in der jüngsten Vergangenheit in Jakarta werden sich jedoch wieder negativ auf dei Besucher und Touristen für Bali auswirken.