September 24, 2007

Man sollte die Geister nicht verärgern

Wenn Euch in Ubud beim Writers Festival eine ältere Frau mit einem blauen Auge begegnet, bin das vermutlich ich. Mir scheint ich habe die Unsichtbaren verärgert. Bali ist nicht umsonst die Insel der Geister, Götter und Dämonen.
Anstatt um Mitternacht in meinem Bett zu liegen und zu schlafen , beschloss ich ein Bad im Pool zu nehmen. Weil ich mein Handtuch vergessen hatte, rannte ich in mein Zimmer zurück. Auf Bali rennt man nicht und man schreit nicht. Selbst die Schmetterlinge = Kupu Kupu (Kupu heißt Flügel) flattern hier sanfter als bei uns. Ich setzte gerade zu einem Spurt über Waschbetontritte an, die durch einen kleinen Teich führten, als ich wie von Geisterhand, hinten angehoben wurde und sich mein Gesicht dem Boden näherte. Ich versuchte noch mit den Händen die Landung abzuschwächen, aber mein in Fahrt gebrachtes Hinterteil wirkte, wie die Antriebskraft beim Flugzeug. Ich knallte mit der Stirn auf und schrammte mit der rechten Gesichtshälfte über, die zum Glück glatt geschliffenen Steine im Waschbeton. Ich dachte nur noch: "Bitte nicht meine Brille! Ohne sie bin ich aufgeschmissen." Das rechte Glas hatte sich auf meiner Wange eingedrückt und der Bügel seltsamerweise auf meiner Stirn. Ich hörte das Kratzen der Steine über das Glas, als ich noch ein Stück darauf entlangschlitterte. Nachdem meine Fahrt zum Stillstand gekommen war und ich meine Glieder eingesammelt hatte, versuchte ich meine Brille wiederzuerkennnen. Vor dem Spiegel besah ich mein Gesicht und konnte zusehen, wie das Horn auf meiner Stirn wuchs. Das Horn und die Schrammen behandelte ich sofort mit Lavendelessenz und meine Psyche mit einem Schluck Gin. Genau für solche Fälle habe ich sie in meiner Reiseapotheke. Für meine Brille hatte ich leider keine Medizin. Sie war so verbogen und verschrammt, dass ich sie nicht mehr auf meine Nase bekam.
Am nächsten Tag fuhr ich nach Denpasar zum Optiker. Er flickte mir die alte Brille notdürftig zusammen und macht mir bis nächste Woche eine neue Brille.(Eine Designerbrille zum Preis, den ich für ein einzelnes Glas in Deutschland bezahlen muss.) Ich hoffe nur, dass das mit dem Abholtermin stimmt und er nicht jam karet = Gummizeit gemeint hat. Ich muss unbedingt Räucherstäbchen kaufen.
Also, sampai jumpa lagi!

Keine Kommentare: