August 29, 2007

Blick zurück und nach vorn

Sekala Niskala“ heißt ein balinesisches Prinzip: Das Sichtbare und Unsichtbare. Vom 25. bis 30. September 2007 ist es Thema von Balis „Ubud Writers und Readers Festival“. Es gilt als wichtigste literarische Veranstaltung des Fernen Ostens, auf der in den letzten Jahren berühmte Schriftsteller wie Amitav Gosh oder Michael Ondaatje im künstlerischen Zentrum der Insel begrüßt wurden.
Gäste des Amandari, das in unmittelbarer Nachbarschaft zur zentral-balinesischen Künstlergemeinde Ubud liegt, schwärmten von einem magischen Höhepunkt. In Dunkelheit gehüllt lauschten sie auf der Terrasse des intimen Luxushotels den Liebesbriefen eines Staatsmannes und seiner Frau, vorgetragen im dramatischen Spotlight von den Verfassern selbst: Xanana Gusmao, Ex-Präsident von Osttimor und First Lady Kirsty.

„Kerzenschein-Konversation“ mit Weltklasse-Autoren

In diesem Jahr werden es Kiran Desai und Shashi Tharoor sein, die im Amandari als Gastgeber des literarischen Cocktails am 28. September unterhalten werden. Die 1971 geborene Kiran Desai ist die jüngste Autorin, an die jemals der Man Booker-Preis verliehen wurde. Zuletzt erschien ihr Roman „Erbin des verlorenen Landes“. Der Historiker, Autor und Jurist Tharoor arbeitete fast 30 Jahre für die UNO und war Assistent von Kofi Annan. „Der große Roman Indiens“ gehört zu seinen bekanntesten Werken.
Gäste das Amandari werden die Gelegenheit genießen, die beiden Weltklasse-Autoren bei einer „Candlelight Conversation“ in intimem Rahmen zu erleben. Passion, Politik und Prosa, dies werden die Themen der Gesprächsrunde sein. Der Abend wird von der TV-Journalistin Deepika Shetty, Channel NewsAsia, moderiert.
Zu den weiteren literarischen Gästen des Ubud Writers und Readers Festival gehören u.a. die amerikanische Krimi-Autorin Kathy Reichs („Tote lügen nicht“) und der tasmanische Schriftsteller und Drehbuchautor Richard Flanagan („Goulds Buch der Fische“).

Sabine von Ommen

Keine Kommentare: