April 08, 2007

Osterspaziergang I

Ei verflixt. Trotz optimaler Rahmenbedingungen - wuchernde Pflanzenpracht, tropischer Bambuswald - nix zum Verstecken. Die mitgebrachte Weingummi-Tüte längst geplündert, die Tictacs aufgeweicht und zerlaufen. Im übrigen: Wer versteckt schon Tictacs im Bambushain?

Pizza Bagus, das sind die mit dem Farmers Market, sollen angeblich Eiermalen für Kinder machen. Jetzt. Gleich. Oder heute nachmittag.

Nach den üblichen Verhandlungen mit Mr. Taxitransport kommen Bibi und Baliblogger bei der Pizzeria mit den hübschesten balinesischen Togaträgerinnen (siehe oben) an. Sonst ist leider nicht mal die Lampe eines Osterhasen zu sehen. Irgendwas wir irgendwann stattfinden. Aber die Eier dürfen wir bewundern. Aber leider keins mitnehmen.

Jemand an den Wechselkursen vom Ostersonntag interessiert? Baht, Won, Dänische Kronen und der Euro - aktuell bei ca. 12.000 Rupien - alles dabei. Kurse vom 8. April 2007 bei einer beliebig ausgewählten Wechselstube im Herzen Ubuds. Ohne Gewähr. Und ohne Kommission! Und ohne Osterkorb. Denn unter dem Schild steht eines der altgegenwärtigen, liebevoll handgeflochtenen Opferkörbchen. Die balinesischen Götter sollen auch die Devisentransaktionen schützen.

Und noch ein Osterei. Vor ein paar Tagen verwiesen wir auf eine neue Airline an Balis Himmel bzw. im Anflug auf dem Ngurah Rai Airport in Denpasar. Unser Beitrag sorgte für positive Kommentare. Für Qatar Airways. Hier nun Fakten, Fakten, Fakten. Ostersonntagspreis frisch aus Ubud.


Seat Limited? Na, hoffentlich gibt es mehr als einen Platz. Einen Sitz? In jedem Fall: Ein Kampfpreis. Aber Achtung, sein Bier muß sich jeder selbst mitbringen.

Ach ja, und wo finde ich jetzt was zum Verstecken?

Keine Kommentare: