März 31, 2007

Farmers Market?


Guten Morgen Deutschland, 28 Grad, 75 Prozent Luftfeuchtigkeit. Nach einem Papayameloneananasbananaeapfeljackfruit-Fruchtsalat mit Müsli und Joghurt die bange Frage: Was tun? Das Angebot auf Bali und besonders in Ubud ist riesig. Spaziergang durch die Reisfelder? Besuch des Farmer's Market, dem samstäglichen Bauern- und Biomarkt vor der Pizzeria Bagus in Ubud? Schuhe kaufen? Bloggen? Tanzkurs machen? Bilder malen? Sarongs einkaufen? Zum Schneider gehen? Vorlesen? Garnix?

Oder wollen wir uns nur in den Swimming Pool plumpsen lassen? (Immer Bibis erste Wahl.)

Zunächst bastelt Bibi mit Fräulein Bamboo einen Fächer. Es wird gemalt. Ein Einhorn und ein 'Männerpferd'. Also qwasi noch ein Einhorn. Daraus wird später tatsächlich ein Fächer, den wir sicherlich demnächst hier mal zeigen werden. So, nun erst mal genug gebloggt. (Oben übrigens ein erstes Bild des Balibloggers im Garten der Lady Bamboo Villa. Photo von Bibi. Das WLAN zum Upload von den freundlichen Wirtsleuten.)

Keine Kommentare: