November 01, 2006

Raftingtour bei Ubud

Wir haben in den letzten Tagen mehrere Berichte von den fantastischen Wildwasserfahrten bei Ubud erhalten.

Wir veröffentlichen hier einen, den wir auf dem Gästebuch der kleinen aber feinen LadyBamboo Villa gefunden haben:

Sehr zu empfehlen ist das Rafting auf dem Fluss Ayung, das auf den ersten Blick zwar teuer erscheint, aber jeden Cent wert ist. Entscheidet man sich für eine Raftingtour, dann braucht man nur den Tag und die Zeit an der Rezeption der Ladybamboo Villa anmelden, und der Rest wird dann sehr professionell organisiert.
Morgens wartete direkt vor dem Hotel ein kleiner Bus mit Fahrer auf uns, der uns zum Ausgangspunkt der Tour brachte.

Dort wurden wir mit Schwimmwes- ten und Helmen von einem Boots- führer, der die Gäste den Rest der Tour beglei- tete, ausgestattet und in die Regeln eingewiesen.
Die erste Hürde waren 250 Stufen abwärts ins Fluss- tal.
Unten angekommen konnten wir uns noch schnell mit frischem Wasser, ausgeschenkt in kleine Bananenblattbecher, erfrischen und ab ging es in den reißenden Fluss. Neben dem Nervenkitzel bot uns diese Tour auch landschaftlich phantastische Eindrücke. Riesige Schluchten, Wasserfälle und Dschungel rechts und links der Ufer begeistern wohl jeden, der sich auf dem Fluss befindet. Wer Glück hat, kann Affen, große Eidechsen und Eisvögel sehen, wir hatten Glück. Nach eineinhalb Stunden Fahrt erreichten wir durchweicht, aber gut gelaunt, den Anlegeplatz. Wer Lust hatte konnte duschen, für Handtücher wurde vom Veranstalter gesorgt. Anschließend stärkten wir uns an einem leckeren Buffet, das im Preis enthalten war.
Gemeinsam mit dem Bootsführer erklommen wir nochmals 200 Stufen und erreichten nach einem kurzen Spaziergang entlang einiger Reisfelder das zweite Basislager des Veranstalters. Hier bestand nochmals die Möglichkeit warm zu duschen und die Kleider zu wechseln.
Durchweg ist diese Tour ein gelungenes Abenteuer, das vom Veranstalter und der Villa Ladybamboo sehr professionell organisiert wird.

Inge und Edelgard

Keine Kommentare: