März 30, 2006

Nyepi 2006 - Tag des Schweigens

Nyepi, das balinesische Neujahr und der 'Tag des Schweigens' fällt in diesem Jahr auf den 30. März. Nyepi ist der Tag, an dem die gesamte Insel rituell gesäubert wird. Keiner darf das Haus verlassen, selbst der Flughafen bleibt geschlossen und nur Rettungswagen mit 'eiliger Fracht' sind erlaubt - und Patrouillen, die die Einhaltung dieser Regeln überwachen, z.B. an den Stränden.

Am Abend vor Nyepi, dem einzigen der balinesischen Feiertage der auch im übrigen Indonesien arbeitsfrei ist, werden grosse Monster (Ogah-Ogah) auf Bambusplattformen durch die Strassen getragen. Die Monster sollen die Teufel davonjagen, und davon haben in der letzten Zeit ja einige Bali besucht. Vielleicht auch weil im letzten Jahr aus Sicherheitsgründen nicht nur die üblicherweise damit einhergehende Knallerei (bevorzugt aus Bambuskanonen) verboten war, sondern auch erstmals sogar darauf verzichten werden sollte die Ogah-Ogahs zu bauen. Allerdings liessen sich viele davon nicht beeindrucken, und haben in wochenlanger Arbeit die traditionellen Pappmaché Ungeheuer gebastelt - nur die ganz grossen Paraden fanden nicht statt.

Um Mitternacht wird es dann langsam still und alle kehren zurück nach Hause - oder in die Hotels, in denen sich die Touristen bis zum Morgen nach Nyepi für 30 Stunden aufhalten müssen - sicherlich ein Urlaubsergebnis, das keiner so leicht vergisst. Versüsst durch spezielle Nyepi Packungen, zum Essen - oder auch zum 48 Stunden Besuch der Nachbarinsel Lombok. Und mit Ausnahme der Hotels, in denen gedämpftes Licht erlaubt ist geben die Balinesen in ihren Häusern vor, das niemand zu Hause ist - weder Licht noch die Benutzung anderer Geräte ist erlaubt. Fasten und Mediation steht in vielen Familien auf dem Programm. Die bösen Geister verlassen deshalb Bali, bis zum nächsten Jahr...

Jedes Jahr fällt Nyepi auf einen anderen Tag, jeweils auf die Neumondnacht Ende März, Anfang April. Es gibt deshalb keinen regulären Zeitabstand zwischen den anderen beiden Hauptfesten des balinesischen Kalenders, Galungan und Kuningan.

Auch Nyepi zeigt die Einmaligkeit der balinesischen Kultur, wollen wir hoffen das auch in vielen Jahrhunderten sich an diesem Tag in Bali die Uhren ganz anders drehen und immer noch die traditionellen Sitten Vorfahrt vor den kommerziellen Interessen haben.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Jedes Jahr fällt Nyepi auf einen anderen Tag, jeweils auf die Neujahrsnacht Ende März, Anfang April. ..." (zweitletzter Absatz)
Vermutlich ist nicht "Neujahrsnacht", sondern "Neumondnacht" gemeint.

Gruß von einem, der dort dann weilen wird

Anonym hat gesagt…

Die bösen Geister verlassen Bali bis zum nächsten Jahr? Wahrscheinlich ist gemeint "Nächsten Morgen"

Vergleichbar mit dem Bayerischen Fasching. So einmalig ist das wohl nicht aber für das Image von Bali touristisch-kommerziell sehr wichtig.

Gruß, von einem der verheiratet ist mit einer Balinesin.