Mai 17, 2005

Gamelan in Stuttgart

Die balinesische Tanzgruppe "Dwi Mekar" ist in dieser Woche zu Gast in Stuttgart.

Nyoman Durpa, Meister des Maskentanzes, der Leiter der Gruppe "Dwi Mehar" ist ein hoch geachteter Künstler, der seine Leidenschaft vollkommen der Kunst des Tanzes, des Dramas und der Musik gewidmet hat. Bereits im Alter von sieben Jahren begann er als Tänzer und Gamelanspieler. Hierbei waren große Künstler wie Gede Manik, Wayan Patrem, Pan Rangga, und Made Karanca seine Lehrmeister. Er hat sich die Erhaltung der traditionellen Kultur zur Aufgabe gemacht. 1992 gründete er die Schule "Sanggar Dwi Mekar", an der heute über 200 Studenten in der traditionellen Kunst des Tanzes, des Dramas der Musik und des Schattentheaters ausgebildet werden.

Aus dieser Schule kommen auch die fünf Künstler, die zusammen mit Nyoman Durpa auf Europatournee sind. Das Theater am Faden, das seit vielen Jahren Kontakte zur asiatischen Kultur pflegt und eine große Sammlung von Theaterpuppen, Schattenfiguren und Masken, auch aus Bali, aufweisen kann, ist stolz, dass es diese Gruppe für zwei Aufführungen gewinnen konnte.

An den beiden Aufführungstagen ist jeweils ab 17 Uhr die Ausstellung von balinesischem Kunsthandwerk zu sehen, die die Künstler aus Bali mitgebracht haben. Dazu wird das Schnitzen von Masken und die Herstellung von Opferpuppen gezeigt.

Schattenspiel mit dem Gamelanorchester aus Bali im Stuttgarter Theater am Faden, Hasenstraße 32, am 17. und 18. Mai, jeweils um 19.30 Uhr

Keine Kommentare: