Oktober 14, 2004

Heiraten auf der Insel der Götter

In den letzten Tagen haben sich etliche Zuschauer der letzten Folge der Reiselust bei uns gemeldet, um sich über Heiraten in Bali zu informieren. Da wir selber nicht nur auf Bali geheiratet haben, sondern auch wiederholt anderen Paaren geholfen eine solche Hochzeit zu organisieren sind wir diesen Bitten um Auskunft umso lieber nach gekommen. Wie es gemacht können Sie hier lesen - und finden ebenfalls ein Angebot für diejenigen, die sich von uns bei der Organsiation einer eigenen Hochzeit helfen lassen wollen.


Eine Hochzeit auf Bali ist etwas ganz Besonderes. Ein Paar, das auf Bali heiraten möchte, muss sich zu einer Religion bekennen, und zwar zu der selben. Atheismus und Agnostizismus werden nicht akzeptiert. Angeboten werden Hochzeiten nach islamischem, buddhistischem, hinduistischem, katholischem und evangelischem Ritus. Islamische Ehen sind sofort gültig, alle anderen müssen erst in einem Zivilregister niedergelegt werden. Ohne diese Registrierung sind sie nicht rechtsgültig. So war zum Beispiel auch die Eheschließung zwischen Mick Jagger und Jerry Hall auf Bali seinerzeit rechtlich ungültig.

Wer im balinesischen Stil mit hinduistischem Ritus heiraten möchte, muss sich im Klaren sein, dass der Priester in den seltensten Fällen echt ist und auch nicht die richtigen Formeln spricht. Eine Hochzeit "mit Verkleidung" taugt eher als Zeremonie für die Erneuerung der bestehenden Ehe, eine Art "Auffrischung" - auch eine schöne Sache!

Wer rechtsverbindlich auf Bali heiraten möchte, muss einige Formalitäten beachten. Folgende Papiere müssen vorgelegt werden:

  • Reisepaßkopie
  • Antragsformular vom Standesamt
  • Geburtsurkunde
  • Falls Sie schon einmal verheiratet waren: Scheidungsurteil/Sterbeurkunde
  • gültige Aufenthaltserlaubnis oder Visum für Indonesien. Für deutsche Staatsbürger gilt: bis zu einem Aufenthalt von 2 Monaten genügt der Reisepaß, der noch 6 Monate gültig sein muß.
  • Bescheinigung des Konsulats (Ledigkeitsbescheinigung)
  • 6 Passbilder (4 x 6 cm), Mann und Frau zusammen auf einem Bild, der Mann auf der rechten und die Frau auf der linken Seite
  • 2 Trauzeugen
  • Für Touristen, Meldebescheinigung "Form A" vom Hotel
  • Für katholische Paare: Zustimmung des Pfarrers; eine Bescheinigung, daß nach katholischem Recht kein Hindernis gegen eine Eheschließung besteht (kannonische Untersuchung); Taufschein
  • Für evangelische Paare:Taufschein und Ehefähigkeitszeugnis, das vom deutschen Standesamt ausgestellt wird.
Alle Dokumente müssen mindestens vier Wochen vor Reiseantritt in Bali vorliegen.

Ebenso muß das Paar mindestens 1 Woche vor der Hochzeit mit den Originalpapieren auf Bali sein. Alle Angaben beziehen sich auf deutsche Staatsangehörige.

Normalerweise wird die Trauung in englischer oder indonesischer Sprache durchgeführt, es ist aber auch möglich sich von einem deutschen oder deutschsprachigem Pfarrer trauen zu lassen, rechtzeitige Anmeldung unabdingbar.

Die rechtlich anerkannte Eheschließung wird zum einen von einem sogenannten "Minister of Religion" durchgeführt und zusätzlich von einem "Civil Registrar" (Standesbeamten). Sie erhalten nach der Trauung von beiden Parteien eine Urkunde, die beide von anderen Ländern als rechtlich anerkannt werden.

Nach der Eheschließung:

Alle Urkunden müssen zum Nachweis der Echtheit legalisiert werden. Sie müssen dazu dem Justiz- und Aussenministerium (bzw. Religions-, Justiz- und Aussenministerium) und abschließend der Botschaft zur Bestätigung der Echtheit der jeweiligen Unterschriften vorgelegt werden.
Dies ist von den Ehegatten oder einem Beauftragten möglichst persönlich (von Touristen vor Abreise) vorzunehmen, da die Unterlagen bei Übersendung auf dem Postwege häufig verloren gehen.

Die Botschaft rät Touristen ferner, bereits in Indonesien eine deutsche Übersetzung der Urkunde fertigen zu lassen, deren Richtigkeit von der Botschaft bestätigt werden kann (gebührenpflichtig).
Wir haben in Indonesien mehrfach geheiratet, hier ein Photo von unserer Hochzeit in Toraja

Bali - Hochzeitsarrangement (zzgl. Flug und Hotel):

  • religiöse und amtliche Zeremonie mit Priester und Standesbeamten
    am Strand
  • Assistenz bei der Anmeldung, Abwicklung und Beglaubigung Ihrer Trauung
  • beeidigte Übersetzung der Hochzeitsurkunde
  • alle lokalen Gebühren

Preis pro Paar: € 1.250

Zusätzlich auf Anfrage vermittelbar:
  • Fotograf mit 24 Bildern und Negativen
  • Dekoration am Strand im balinesischen Stil, Brautstrauß
  • Ausleihen balinesischer Hochzeitsgewänder
  • Videofilm mit Entwicklung und Cassette
Wer näheres Interesse an einem solchen Arrangment hat wendet sich gerne direkt an uns.

Keine Kommentare: