August 23, 2004

Malaria: Bali statt Borkum!

"Warum muss die Sandburg auf Bali gebaut werden und nicht auf Borkum?", fragt der Düsseldorfer Internist Bernd Rieke in der Familie. Tropenmediziner empfehlen, beim Urlaub mit kleinen Kindern einige Regionen der Erde zu meiden, heisst es weiter in demselben Artikel. Abzuraten sei von Reisen in Malaria-Gebiete.
Wir fragen dazu: War der Herr Doktor den schon mal auf Bali und weiss, wie sehr man sich gerade hier in den Hotels um die Touristen Kinder kümmert? Wie klinisch sauber gerade Hotelanlagen sind, die sich auf Familienreisen konzentrieren? Und sich hier wohl kaum jemand je mal Malaria geholt hat, da die Touristengebiete von Bali auch laut Auskunft der Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin malariafrei sind? Sicherlich mangelt es den Kinder der ärmeren Einheimischen hier oft aus Geldmangel an sanitären Einrichtungen, aber hilft man diesen dadurch das man von Reisen nach Bali (und damit Einkommen für die Einheimischen) abrät?
Wir laden den Herrn Rieke gerne zu einem Besuch bei uns ein, damit er sich von den 'Zuständen' hier überzeugen kann und in der Zukunft nicht mehr Bali mit den vielen anderen und in der Tat gefährlichen Tropengebieten dieser Erde verwechselt! Wir vermuten, das Herr Rieke nach einem Bali Urlaub wohl 'seinen' Kindern Bali statt Borkum empfehlen wird.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Bali ist gut - und wovon lebt Borkum? Auch nur vom Tourismus.

Wieviel Geld haben wir als Touris in den Osten geschaffen und was haben wir davon - Touristen sitzen fest und werden gebombt
Wir wollen eine bessere Welt und was bekommen wir: Religionskriege Kampf um Lebensmittel, Überfischung, Raubbau an der Natur und ......
Arme Welt.